Nepal - Annapurna navigation
Nepal Annapurna/Tag 13 - dreizehnter Tag des Annapurna-Treckings
Tag 13 - Bild 1 zur Startseite nächster Tag : Tag 14 voriger Tag: Tag 12
  Nepal - Annapurna  
         
 
 Kurzbeschreibung der Tour
 
 
Übersichtskarte des Trecks
 
         
 
Tag 0: in Pokhara
Tag 1
Tag  2
Tag 3
Tag 4
Tag  5
Tag 6
Tag 7
Tag 8
Tag 9
Tag10
Tag  11
Tag 12
Tag 13
Tag 14
Tag 15
Tag 16
Tag 17
 
 
     
 
Kathmandu  # 1
 
Kathmandu/Patan
Kathmandu  # 2
     
 
Postkarten  1-15
 
 
Postkarten 16-30
 
     
 
Wanderzeit
 
 
Ausrüstung
 
 
Gesundheit
 
 
Reiseführer
 
 
Surfempfehlungen
 
 
Linktausch
 
 
häufige Fragen
 
 
Impressum
 
 
Startseite - Home
 

Nepal Annapurna - von Jomson (2713 m) Kalopani (2530 m) benutzen Sie das Steuerkreuz oben
Bildervorschau: Klicken Sie auf das kleine Bild zur Ansicht
 
Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7
Bild 8 Bild 9 Bild 10
   
 

 

Tag 13) von Jomson (2713 m) Kalopani (2530 m)

Jomson ist ein zentraler Stützpunkt der Annapurna-Tour. Hier gibt es sogar Internet und Wechselstuben, einen Flughafen und natürlich ein großes Angebot an Hotels aller Preisklassen.

Der Annapurna-Treck wird durch den Paß in zwei Hälften geteilt. Nach dem Paß gab es durch den Flughafen bedingt weit mehr Wanderer (Touristen) und bis hinab ins Tal auch weit mehr und bessere Übernachtungsmöglichkeiten, obwohl wir bisher auch nicht zu klagen hatten. Auch die „touristischen Sehenswürdigkeiten liegen auf dieser Seite des Trecks, z. B. die heißen Quellen von Tatopani und der sagenhafte Ausblick vom Poon-Hill.

Uns war das ganze Treiben in Jomson etwas zuviel und wir sind gerne weitergezogen.

Der Weg nach Kalopani war ziemlich langwierig und auch die Landschaft hatte hier nicht allzu viele gute Ausblicke zu bieten. So sind wir fast den ganzen Tag, von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, durch ein weites steiniges Tal marschiert und hatten hier auch das erste Mal etwas Regen.

Eine recht nette Abwechslung war das Zusammentreffen mit einem indischen Sadhu, der, wie er uns erklärte, Zeit seines Lebens quer durch Indien und nun auch durch Nepal wandert.

In Kalopani wurden wir dann durch einen ersten (und einzigen Blick) auf den Annapurna I belohnt. Der Blick war nur kurz, denn nach einen halben Stunde war die Sicht schon Wolkenverhangen.


 
hier geht's zu meinen Empfehlungen